Para-Rad-WM: Silber für Eskau im Zeitfahren

Viereinhalb Monate nach Doppel-Gold im Biathlon bei den Winter-Paralympics in Pyeongchang hat Andrea Eskau ihre Medaillensammlung auf dem Handbike erweitert. Bei der Para-WM der Radsportler sicherte sich die 47-Jährige aus Magdeburg am Donnerstag im italienischen Maniago im Einzelzeitfahren ihrer Startklasse H5 Silber. Der Sieg ging an die Niederländerin Laura de Vaan.

Eskau war "sehr zufrieden mit dem Ergebnis", auch weil sie "nicht ganz gesund" durch die Vorbereitung gekommen war: "Man musste sich das Rennen gut einteilen, da es die ersten vier Kilometer bergauf ging. Diesbezüglich bin ich glücklich mit meiner Leistung, da ich hinten heraus sehr gut durchhalten konnte."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...