Richard Ringer startet nicht über 5000 m

Richard Ringer (Friedrichshafen) kann bei der Leichtathletik-EM in Berlin nicht im Finale über 5000 m am Samstagabend (21.00 Uhr) an den Start gehen. "Die Regeneration ist noch nicht auf dem Niveau, dass er den Wettbewerb aufnehmen kann", sagte Idriss Gonschinska, Leitender Direktor Sport im DLV. 2016 in Amsterdam hatte Ringer EM-Bronze über diese Strecke gewonnen.

Damit treten im Finale noch Marcel Fehr (Schorndorf) und Florian Orth (Regensburg) an. Ringer hatte bei der EM einen Doppelstart über 5000 und 10.000 m angepeilt. Über 10.000 m war er acht Runden vor Schluss ausgestiegen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...