Silber für Welte und Hinze im Teamsprint

Bahnrad-Olympiasiegerin Miriam Welte (31/Kaiserslautern) und die ehemalige Junioren-Weltmeisterin Emma Hinze (21/Hildesheim) haben beim Weltcup im kanadischen Milton/Ontario im Teamsprint die Silbermedaille gewonnen. Das Duo unterlag im Finale Australien. "Ich bin absolut zufrieden und echt happy. Das war eine tolle Fahrt", sagte Welte. In der Qualifikation war auch Pauline Grabosch (Erfurt) zum Einsatz gekommen.

Der Frauen-Vierer verpasste zwar im kleinen Finale der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung Neuseeland. Allerdings verbesserten Lisa Brennauer (Durach), Lisa Klein (Saarbrücken), Charlotte Becker (Berlin) und Franziska Brauße (Betzingen) dabei zum dritten Mal innerhalb von nur einer Woche den deutschen Rekord auf 4:19,668 Sekunden. Der Vierer der Männer mit Felix Groß (Feuchtwangen), Leon Rohde (Hamburg), Jasper Frahm (Buxtehude) und Domenic Weinstein (Villingen-Schwenningen) verpasste die Finalläufe und belegte den sechsten Platz.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...