Neuanfang mit viel Zuversicht und vorerst halber Mannschaft

Nach der Insolvenz geht es für die Auerbach Maschinenfabrik in Ellefeld weiter unter der Regie eines Chemnitzer Unternehmens. Allerdings nicht in vollem Umfang.

Ellefeld.

Für 30 der ehemals 69 Beschäftigten der in Ellefeld ansässigen Auerbach Maschinenfabrik gibt es einen Neuanfang unter dem Namen Ermafa. Das steht für "Erste Maschinenfabrik", 1837 in Chemnitz gegründet, heute ein Unternehmen für Sondermaschinen- und Anlagenbau. "Wir haben in Chemnitz eine eigene mechanische Fertigung mit modernsten Maschinen, deshalb haben wir diesen Teil in Ellefeld nicht mit übernommen", erklärt Uwe Hartmann, geschäftsführender Gesellschaft der Ermafa Sondermaschinen- und Anlagenbau GmbH.

Fortführen will der promovierte Maschinenbauer das Programm, für das die Auerbach Maschinenfabrik einen weltweit guten Ruf hat: Tieflochbohr- und -fräsmaschinen. Interesse an diesen Maschinen, die zwei Technologien vereinigen, bestehe in zahlreichen Branchen, der Medizintechnik, dem Werkzeug- und Formenbau, der Luft- und Raumfahrttechnik, dem Maschinen- und Anlagenbau sowie bei der Ausrüstung für Erdöl- und Erdgastechnologien. Gerade auf letztgenannten Bereich will sich Ermafa in Russland und in der Ukraine in Zukunft konzentrieren. Dort hat das Chemnitzer Unternehmen bereits eigene Vertretungen. "Wir können für unseren neuen Standort in diesen Regionen Kunden generieren, die er vorher noch nicht hatte", sagt Hartmann. "Die Russen und Ukrainer wissen, dass die Qualität des Maschinenbaus aus Deutschland stimmt, und auch die Auerbach Maschinenfabrik ist dort durchaus keine No-Name-Firma."

Mit dem Zuwachs in Ellefeld hat Ermafa zurzeit insgesamt 110 Mitarbeiter. Für dieses Jahr rechnet der Geschäftsführer mit einem Umsatz von 16 Millionen Euro. "In den Folgejahren wollen wir die Mitarbeiterzahl und den Umsatz in Ellefeld steigern", blickt er voraus. Nach und nach soll auch in den Standort investiert werden. Mit 6000 Quadratmeter Fläche biete die Produktionshalle Platz für ein Technikum, das neu eingerichtet werden soll. Dieses Technikum ist notwendig, um die am Standort produzierten Maschinen den potenziellen Kunden vorstellen zu können. Je nach Geschäftsentwicklung will Hartmann auch wieder neue Mitarbeiter einstellen. Die vier Lehrlinge, die im Unternehmen waren - alles Mechatroniker - durften bleiben. "Wir glauben an den Standort und an die Mitarbeiter. Hier sind gutes Potenzial, gute Fachleute und Kompetenz vorhanden. Deshalb haben wir uns entschieden, den Betrieb zu kaufen", sagt Hartmann.

Die Auerbach Maschinenfabrik war 2013 in finanzielle Schieflage geraten, als von einem indischen Kunden der Auftrag für zwei Maschinen im Umfang von 1,5 Millionen Euro storniert worden war. Thomas Gemeinhardt, bis dato Geschäftsführer des Ellefelder Unternehmens, ist jetzt in der Ermafa als Geschäftsbereichsleiter eingesetzt. Nach eigener Einschätzung hat er nach den von Ermafa geführten Verhandlungen mit dem Investor und den darauf folgenden intensiven Gesprächen ein gutes Gefühl und denkt, "dass es besser werden kann, als es jemals war".


Geschichte eines Traditionsunternehmens

1943 Beginn der Produktion von Werkzeugen in Auerbach als Firma Alfred Berghaus

1969 Einführung der Serienproduktion der NC-Technologie, größter Hersteller von NC-Fräsmaschinen im Kombinat Fritz Heckert

1990 Umbenennung in "Werkzeugmaschinen GmbH", Schwerpunktverlagerung hin zu einer Universal-CNC-Fräsmaschinen-Serie

1992 Privatisierung, Übernahme durch das Handelshaus Wagner

1997 Neugründung der Auerbach Maschinenfabrik GmbH als ein Teil der Unternehmensgruppe Ixion- Maxion- Auerbach, Produktion von Bettfräsmaschinen, Tiefbohrmaschinen und Bearbeitungszentren

2006 Übernahme der Unternehmensgruppe durch die MKS Maschinenbau Holding GmbH

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...