Er arbeitet beim größten Vermögensverwalter der Welt

Tim Henning gehört zu den Top-30-Finanzleuten unter 30 Jahren in Europa. Die Schule hat er im Erzgebirge besucht. In seinem jetzigen Job bewegt er Millionen. Aber nicht die Zahlen sind es, worin er am besten ist.

10Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    2
    aussaugerges
    10.03.2018

    Die,die durch Krankheit,Unfälle und Kündigung von einen Tag auf den anderen in denAbgrund gestoßen wurden, können sich hier gar nicht äußern.
    Den fehlt einfach die Kraft.
    Sie haben schon recht mit ihrer Feststellung.

    Wie hat ,,Frank Zander'' gesagt .

    Vorsicht,Vorsicht.......t

  • 3
    0
    Zeitungss
    10.03.2018

    @auss....: Ich weiß nicht wo Sie aufgewachsen sind. Was wir heute haben, habe ich schon in der Schule gelernt. Wer im ach so bösen Westfernsehen nicht nur den "Blauen Bock" oder "Auf der Flucht" gesehen hat, wußte wie es nach 89 weitergeht. Es ist auch so gekommen. Wer nicht alles glaubt und sich wehren kann, ist einen großen Schritt weiter und ich gehöre dazu. Heute erledigen die Aufgabe der Verblödung (eh Bildung) RTL, SAT1 & Co mit reisigen Erfolgen in diversen Sendungen. Auf diese Steine können sie bauen, auch wenn dieser Spruch ursprünglich eine ganz andere Bedeutung hatte.

  • 1
    1
    aussaugerges
    10.03.2018

    Ich sehe gerade wie Menschen nach (36 Arbeitsjahren) durch die Gier der Vermieter im Alter aus den Wohnungen geschmissen werden.
    (Tagesschau 24)
    Es war mir nicht bewust wie Menschenun-würdig es hier ist.
    Ist denn das möglich soviel Leid und Elend.
    Er muß 60 PUNKTE HABEN um einen Antrag zustelle,und nach 1,8 Jahren bekommt er eine Zuweisung.
    So ist es in einer Großstadt so wurde es gezeigt.
    Und nur durch das Fernsehen ging es etwas schneller

  • 4
    0
    Zeitungss
    09.03.2018

    @auss.....: Nicht nötig mit der Handynummer, es reicht, wenn sich sich diese Abzockerbande selbst auflöst, es wäre eine Erlösung für die Menschheit. Weiter möchte ich es nicht ausschmücken, wäre bei Bedarf allerdings möglich.

  • 1
    4
    aussaugerges
    08.03.2018

    Ich war selbst dabei,wo der junge Mann sich bei der Geburtstagsfeier von den Job losgesagt hat.
    Unter den 8 frischgebackenen Bänkern war eine tiefe Betroffenheit.

    Wer mehr darüber wissen will? ich gebe gern meine Händy Nr. durch.

  • 2
    4
    Pixelghost
    07.03.2018

    @Freigeist14, nach Ihrem Kommentar schlafe ich auf jeden Fall ruhig. Ich weiß, es kümmert sich jemand.

  • 8
    0
    Freigeist14
    07.03.2018

    Pixelghost@ schlafen Sie ruhig weiter. Hier wird in einem Portrait versucht,die der öffentlichen Kontrolle völlig entzogenen Vermögensverwaltung von "Blackrock" ein menschliches Anlitz zu geben. "Blackrock ist nichts anderes als ein Vermögensverwalter ,der sich im Interesse seiner Kunden um deren Geld kümmert" .Aha.Das die Kunden Bayer-Monsanto heißen oder Siemens,die auch Joe Kaeser "zwingen" Görlitz zu schließen,scheint dieser Finanzhai nur am Rand zu interessieren. Die FP hat es versäumt,auf die dunklen Machenschaften von Blackrock in der Welt hinzuweisen.

  • 2
    5
    Pixelghost
    07.03.2018

    Ist doch gut, wenn das noch welche, allen ?Widrigkeiten? zum Trotz, durchziehen. An wem könnten wir uns sonst abarbeiten?

    Naja, obwohl, es gibt da ja noch Pfarrer, die üblichen Verdächtigen im öffentlichen Dienst wie Beamte, Lehrer und andere Villenbauer.

  • 7
    0
    Zeitungss
    07.03.2018

    Wenn ich den Medien glauben darf, hingen auch schon welche unter der Brücke und zwar nicht zum ausruhen, die hingen dort wirklich. Sei die Frage erlaubt, warum das so ist ???? Genau diese will man allerdings nicht beantworten.

  • 10
    1
    aussaugerges
    07.03.2018

    Ich kenne Bänker die haben nach der Lehre aufgehört,ich kann das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...