Sachsens Verkehrsflughäfen fliegen Millionenverlust ein

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Wegen der Coronakrise sind den Flughäfen Einnahmen in Milliardenhöhe weggebrochen. Der Bund will aber nur die größeren unterstützen: Dresden und Leipzig/Halle sind dabei.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    1
    TWe
    14.02.2021

    Ich stelle mir seit nunmehr 20 Jahren die Frage, warum um alles in der Welt Sachsen zwei Passagierflughäfen in weniger als 150 km Entfernung braucht.

    Aufgrund der wenig weitsichtigen Ansiedlung von Unternehmen an den Flughafenstandorten ist das mit einer evtl. Schließung von einem der beiden leider auch nicht ganz so einfach. In Leipzig befindet sich das DHL-Drehkreuz und in Dresden der Standort der Elbe-Flugzeugwerke (EFW). Dummerweise haben diese mit der Frachterumrüstung trotz allgemeiner Luftfahrtkrise auch noch ganz gut zu tun.

    Die Kosten der Flughäfen resultieren ganz maßgeblich aus dem notwendigen Aufrechterhalten der Betriebsfähigkeit (z. B. für Feuerwehr, Bodenverkehrsdienste, Flugsicherung...). Zu allem Unglück lassen sich diese Kosten weder durch DHL noch EFW allein decken.

    Ich befürchte, dass uns diese beiden Millionengräber noch lange erhalten bleiben.

  • 8
    1
    Mike1969
    14.02.2021

    Die erhöhten Ausgaben spart unsere Landesregierung sicherlich an einer anderen Stelle ein. Die finden da gewiss etwas - wahrscheinlich in der Region Südwestsachsen. Die ist weit weg und nicht in den Herzen unserer Landespolitik. ... Wie wäre es stattdessen mit der Schließung des Flughafen Dresden? Diese Landesregierung bekommt doch dafür auch keine Bundesmittel mehr. Wir brauchen aber auch keine 2 Flughäfen in diesem kleinen Sachsen. Das Geld ist woanders besser investiert! Bei den Menschen!