Sächsischer Industriekulturpreis zum vierten Mal ausgelobt

Dresden (dpa/sn) - Für den sächsischen Industriekulturpreis 2019 sind ab sofort Bewerbungen möglich. Gesucht würden Initiativen oder Projekte aus der Wirtschaft, die Sachsens lange industriekulturelle Tradition fördern und voranbringen, teilte das Kunstministerium am Sonntag in Dresden mit. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert. Er wird seit 2013 alle zwei Jahre vergeben. Vorschläge können bis zum 30. Juni eingereicht werden.

2017 war der Werkzeugmaschinenhersteller Trumpf Sachsen GmbH für die Neuorganisation seines historischen Fabrikstandorts in der Oberlausitz ausgezeichnet worden. Hinter dem Preis stehen das Ministerium, der Wirtschaftsverband VSW und die Johann-Andreas-Schubert-Stiftung.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...