Verdi ruft erneut zu Warnstreiks im Einzelhandel auf

Leipzig (dpa) - Die Gewerkschaft Verdi ruft erneut zu Warnstreiks im Einzelhandel in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf. Am Montag und Dienstag seien Beschäftigte von Geschäften und Märkten in den Regionen Leipzig, Ostsachsen, Dresden, Halle, Erfurt und Gera zum Streik aufgerufen, teilte Verdi in Leipzig mit.

Verdi verlangt für die 256 000 Beschäftigten im Einzelhandel in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen 7,6 Prozent mehr Lohn. Der Tarifvertrag soll eine Laufzeit von zehn Monaten haben und allgemeinverbindlich sein. Das Angebot der Arbeitgeber mit Erhöhungen von 1,5 Prozent in 2019 und 1 Prozent in 2020 ist laut Verdi keine Grundlage für Verhandlungen. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 10. Juli in Weimar statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...