Volkswagen nimmt neue Batterielogistik in Betrieb

Der Batterietransport für die Elektroautos ID.3 und ID.4 erfolgt künftig vollständig mit dem Zug ins Zwickauer Werk. Das ist ein wichtiger Schritt zur klimaneutralen Fertigung.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    manneth
    04.12.2020

    Sehr schön, dass man die Eisenbahn wieder entdeckt hat! Leider ist aber die Lithiumgewinnung der größte Umweltverschmutzer ! Zur Gewinnung werden 2000l Wasser pro Sekunde benötigt, in einem Gebiet wo es seit 50 Jahren nicht geregnet hat!!! Für die Einwohner Existenz bedrohend ! Für mich ist das E Auto keine Alternative!!! Niemals eine klimaschonender Ersatz für den Verbrennungsmotor!!!
    Ich fahre seit 15 Jahren VW GOLF AUTOGAS und habe damit 180000 km klimafreundlich die Umwelt geschont!! Mein nächstes Auto, falls der Golf ausfällt ein Auto mit Autogas!! Wasserstoff hat eine noch schlechtere Umweltbilanz, da es in der Natur nicht vorkommt und mit viel Energie produziert wird! Übrigens der Autogaspreis liegt zwischen 52 und 56 Cent, billiger kann man nicht tanken, auch elektrisch nicht!!