"Wieder öfter streiten": Yannic Seidenberg will noch mal zusammen mit Bruder Dennis spielen

Olympia-Held Yannic Seidenberg würde sich über ein sportliches Wiedersehen mit seinem Bruder Dennis beim deutschen Eishockey-Meister Red Bull München freuen. "Das wäre schon schön", sagte der Nationalspieler vor dem Saisonstart am Freitag im Interview mit Sport1. Dennis Seidenberg hofft allerdings nach 15 Jahren in der NHL auf ein weiteres Engagement bei den New York Islanders. Der 37-Jährige deutete aber schon bei der WM im Mai an, dass er zum Ende seiner Karriere auch in München spielen könnte.

"Wir werden dann wieder öfter streiten, weil wir uns jeden Tag sehen und auf die Nerven gehen", sagte Yannic Seidenberg (34), der seit 2013 in München spielt und mit Red Bull drei Meistertitel in Folge gewann: "Wenn wir zu lange aufeinander hocken, dann kommen irgendwie die Kindheit und Jugend wieder bei uns durch, und dann hauen wir uns schon einmal die Köpfe ein."

Die beiden Brüder spielten nur zwei Jahre zusammen in der Deutschen Eishockey Liga (DEL): in der Saison 2001/02, bevor Dennis nach Nordamerika wechselte, und 2012/13, als die NHL ihre Spieler aussperrte. Zudem nahmen beide gemeinsam an den Weltmeisterschaften 2008, 2017 und 2018 teil.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...