Was sind Involtini?

Auf vielen Speisekarten stehen Begriffe, die einem unbekannt vorkommen. In italienischen Restaurants können Gäste etwa oft Involtini bestellen. Was steckt hinter dem Namen?

Berlin (dpa/tmn) - Beim Italiener findet man sie auf der Speisekarte: Involtini. Damit ist die italienische Version von Rouladen gemeint, «involtino» heißt auf deutsch «Roulade».

Am bekanntesten sind wohl die Involtini alla Saltimbocca, Kalbfleisch belegt mit aromatischem Salbei. Es gibt aber auch die Involtini Siziliana, erklärt Steve Karlsch. Er ist kulinarischer Direktor der Brasserie «Colette Tim Raue» in Berlin.

Bei diesem Hauptgericht wird das dünn geklopfte Kalbfleisch zuerst kurz in der Pfanne angebraten. Dann wird es mit Käse, Schinken und einer Béchamelsoße gefüllt und anschließend aufgerollt. Danach kommt es dann mit geriebenem Käse in den Ofen zum Überbacken, erklärt Karlsch.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...