Bestzeit für Reichenbacher Sebastian Hendel

23-Jähriger von der LG Vogtland wird beim 10.000-m-Europacup mit dem deutschem Team Dritter

London.

Mit starken Leistungen präsentierten sich die deutschen Leichtathletik-Männer am Samstag beim 10.000-Meter-Europacup in London. Im Teamwettbewerb, bei dem die drei besten Läufer pro Nation in die Wertung kamen, belegte der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) den dritten Platz hinter Italien und Großbritannien.

Herausragend unter den fünf deutschen Startern waren Amanal Petros (TV Wattenscheid) und Sebastian Hendel (LG Vogtland), die beide neue Bestzeiten aufstellten. Petros (27:52,25 Minuten) steigerte sich um fast 40 Sekunden und wurde damit Zweiter in der Einzelwertung hinter dem Italiener Yemaneberhan Crippa (27:49,79). Hendel (28:27,11) verbesserte sich um knapp 16 Sekunden, belegte den elften Platz.

Der 23-jährige Reichenbacher musste einige Runden allein laufen, konnte aber im letzten Renndrittel noch einige Kontrahenten aus der vor ihm liegenden Gruppe überholen. "Sebastian musste viel Arbeit investieren und wurde dafür belohnt", sagte Thomas Dreißigacker, Leitender Bundestrainer Lauf, zum Abschneiden des zweitbesten deutschen Starters. Der Frauen-Wettbewerb ging ohne deutsche Beteiligung über die Bühne.fp

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...