Jungfleisch und Onnen erreichen EM-Finale im Hochsprung

Die deutsche Hochsprung-Serienmeisterin Marie-Laurence Jungfleisch (Stuttgart) kämpft bei der Leichtathletik-EM in Berlin um eine Medaille. Die 27-Jährige übersprang am Mittwoch in der Qualifikation im ersten Versuch 1,90 m und buchte damit ihren Platz im Finale am Freitag (19.20 Uhr).

Imke Onnen (Hannover), die 1,90 im zweiten Anlauf meisterte, qualifizierte sich ebenfalls für den Endkampf. Ursprünglich waren 1,92 m für das Finale der besten Zwölf gefordert worden. Da nach Abschluss der Durchgänge über 1,90 m nur noch elf Springerinnen im Rennen waren, brach die Jury den Wettkampf ab und füllte das Feld mit drei weiteren Athletinnen auf.

Die als neutrale Athletin startende russische Topfavoritin Marija Lassizkene, Weltmeisterin von 2015 und 2017, hatte keine Probleme und peilt damit am Freitag ihren ersten EM-Titel an.

Die letzte deutsche Medaillengewinnerin im Hochsprung war Ariane Friedrich, die 2010 in Barcelona Bronze geholt hatte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...