Lars Bender: «Totalen Raubbau an unseren Körpern betrieben»

Leverkusen (dpa) - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Lars Bender sieht seine Spielweise und die seines Bruders Sven vor ihrem Karriereende im Sommer kritisch.

«Wir haben totalen Raubbau an unseren Körpern betrieben», sagte der 31-Jährige in einem Interview der «Sport Bild» und ergänzte «Früher haben wir nie daran gezweifelt. Doch heute zweifeln wir, ob es immer der beste Weg war, über viele Wehwehchen hinwegzusehen und sich trotz Problemen immer wieder zur Verfügung zu stellen», sagte der Verteidiger. «Nein, es war absolut nicht immer richtig und nicht gesund.»

Die Zwillinge hatten im Dezember bekanntgegeben, ihre Karrieren als Fußball-Profis nach dieser Saison zu beenden. Lars Bender spielt seit 2009 in Leverkusen und war seit 2015 fünf Jahre Kapitän der Mannschaft. Sven Bender kam 2017 von Borussia Dortmund. Lars Bender kommt auf 19 Länderspiele, Sven Bender spielte sieben Mal für Deutschland. Beide wurden während ihrer Laufbahn immer wieder von teils schweren Verletzungen geplagt.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.