Mainz-Kapitän Niakhaté gegen Bochum frei getestet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mainz.

Der FSV Mainz 05 hat seinen Kapitän Moussa Niakhaté rechtzeitig vor dem Bundesliga-Spiel gegen den VfL Bochum frei testen lassen können.

Der 25 Jahre alte Abwehrspieler steht am Samstag in der Startelf der Rheinhessen. «Alle behördlichen Maßnahmen haben wir erfüllt, auch die klinischen Tests haben wir alle bestanden. Wir haben ihn Donnerstag frei testen können. Er hat seitdem zwei Einheiten bestritten. Er ist fit am Start», sagte Sportdirektor Martin Schmidt in einem Sky-Interview.

Niakhaté war der erste Corona-Fall der Mainzer in diesem Jahr. Zurück im Team ist auch Jeremiah St. Juste. Trainer Bo Svensson muss aber auf die verletzten Marcus Ingvartsen, Adam Szalai und Dominik Kohr sowie auf den gesperrten Alexander Hack verzichten.

Mit Neuzugang Jürgen Locadia nur als Ersatz geht Bochum ins Spiel. Der vom englischen Premier-League-Club Brighton & Hove Albion gekommene niederländische Angreifer wartet weiter auf sein Bundesliga-Debüt für den VfL. Trainer Thomas Reis setzte wie erwartet auf Torjäger Sebastian Polter als Sturmspitze. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren