Olympia-Macher Nuzman bleibt brasilianischer NOK-Präsident

Mit den vor allem in der Heimat als Erfolg gewerteten Olympischen Spielen von Rio de Janeiro im Rücken ist Carlos Arthur Nuzman am Dienstag als Präsident des brasilianischen Nationalen Olympischen Komitees bestätigt worden. Der 74-Jährige wurde für vier weitere Jahre gewählt und tritt im kommenden Jahr seine sechste Amtszeit an der Spitze des brasilianischen Sport-Dachverbandes an.

Der Olympiateilnehmer von 1964 im Volleyball, der anschließend die Sportart lange Jahre als Präsident anführte, war für die Sommerspiele und Paralympics auch Chef des Organisationskomitees Rio 2016. In dieser Funktion muss er als Verantwortlicher bis Jahresende noch die Konten abschließen. Angesichts der mit öffentlichen Geldern geschlossenen Finanzlücken droht Ungemach.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...