RB Leipzig kämpft in Bielefeld um Königsklasse

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Leipzig.

Rotations-Experte Domenico Tedesco von RB Leipzig hat zum Saisonfinale der Fußball-Bundesliga bei Arminia Bielefeld erstmals alle Profis zur Verfügung.

Daher spielen bei der entscheidenden Partie um die Qualifikation für die Champions League an diesem Samstag (15.30 Uhr/Sky) auf der Alm Belastungssteuerung und persönliche Befindlichkeiten bei der Aufstellung keine Rolle mehr. "Ich habe es lange Zeit über Rotation versucht, glauben sie mir, kein Spieler will rotieren, es wollen alle spielen", kündigte Trainer Tedesco schwere Entscheidungen an.

Nach der 0:2-Hinrundenniederlage gegen Bielefeld, die Tedesco "den Weihnachtsurlaub verdorben" hat, erwartet der RB-Coach enorme Gegenwehr, auch wenn der Gegner nur noch minimale Chancen auf den Klassenverbleib hat: "Bielefeld wird noch mal alles reinwerfen. Daran habe ich keinen Zweifel. Wir müssen dann zeigen, was wir uns vorgenommen haben und was wir erreichen wollen. So ein Entscheidungs-Match ist auch ein Privileg."

Erstmals wieder im RB-Kader wird Amadou Haidara sein. Tedesco betonte, dass das DFB-Pokalfinale am 21. Mai in Berlin gegen den SC Freiburg keine Rolle spiele. "Der Fokus liegt auf Bielefeld, Berlin ist im tiefsten Hinterkopf", sagte er vor dem Saisonfinale: "Für so eine Ausgangslage haben wir uns in den letzten Monaten zerrissen." (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren