Rodeln: Fendt als FIL-Präsident bestätigt

Josef Fendt ist zum sechsten Mal in seinem Amt als Präsident des Internationalen Rennrodel-Verbandes FIL bestätigt worden. Der 70 Jahre alte Berchtesgadener wurde am Samstag beim 66. FIL-Kongress in der slowakischen Hauptstadt Bratislava einstimmig wiedergewählt.

Zudem ernannte der Kongress den Letten Einars Fogelis zum Generalsekretär für den scheidenden Svein Romstad aus den USA. Der italienische Rekord-Weltmeister Armin Zöggeler wurde außerdem zum Vizepräsidenten Technik gewählt.

Fendt ist erst der zweite Präsident in der langjährigen Geschichte der FIL. Er wurde im Juni 1994 in Rom erstmals an die Spitze gewählt, zuvor hatte er den Verband nach dem überraschenden Tod von Gründungspräsident Bert Isatitsch im Februar 1994 bereits kommissarisch geführt. Isatitsch hatte seit der Gründung im Jahr 1957 an der Spitze der FIL gestanden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...