Ruder-WM: Neuling Zeidler erreicht Viertelfinale im Einer

Einer-Hoffnung Oliver Zeidler hat bei der Ruder-WM im bulgarischen Plowdiw die erste Hürde problemlos genommen. Dem Quereinsteiger aus Ingolstadt reichte in seinem Vorlauf ein zweiter Platz hinter dem Weißrussen Dsianis Mihal, um ungefährdet ins Viertelfinale einzuziehen.

Der 22 Jahre alte Zeidler war bis vor zwei Jahren noch Schwimmer, dann sattelte der Enkel von Ruder-Olympiasieger Hans-Johann Färber um und gewann in dieser Saison die Weltcup-Gesamtwertung. In Plowdiw kann Zeidler als erster Deutscher seit Marcel Hacker 2013 eine Einer-Medaille holen.

Die Medaillenkandidaten Timo Piontek und Lars Hartig (Koblenz/Friedrichstadt) zogen derweil durch einen überlegenen Vorlaufsieg im Doppelzweier ins Halbfinale ein. Auch Paul Schröter und Laurits Follert (Berlin/Krefeld) im Zweier ohne Steuermann gewannen ihren ersten WM-Auftritt und stehen im Viertelfinale.

In den nicht olympischen Klassen sorgte Jason Osborne für Aufsehen. Der Mainzer verbesserte im Leichtgewichts-Einer den inoffiziellen Weltrekord um mehr als zwei Sekunden auf 6:41,03 Minuten. Die Strecke in Bulgarien gilt dank des warmen Wassers und häufigen Schiebewindes als ausgesprochen schnell, in der kommenden Woche werden daher noch mehr Bestzeiten erwartet.

Der Doppelvierer der Frauen zog nach dem ersten Platz vor Großbritannien und den USA direkt ins Halbfinale ein. Ebenfalls qualifizierten sich der Vierer ohne Steuermann der Männer für das Halbfinale und der Leichtgewichts-Doppelzweier mit Konstantin Steinhübel (Würzburg) und Jonathan Rommelmann (Krefeld) für das Viertelfinale.

In derselben Bootsklasse müssen Katrin Thoma und Leonie Pless (beide Frankfurt) wie auch der Doppelvierer der Männer, die jeweils Rang drei belegten, in den Hoffnungslauf.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...