SC Magdeburg und SC DHfK Leipzig trennen sich 21:21

Magdeburg (dpa) - Nach der derben Auftaktpleite bei den Rhein-Neckar Löwen muss Pokalsieger SC Magdeburg weiter auf den ersten Saisonsieg in der Handball-Bundesliga warten. Trotz Heimvorteils kam die Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert am Sonntag gegen den SC DHfK Leipzig nicht über ein enttäuschendes 21:21 (11:10) hinaus. Vor 6610 Zuschauern waren Robert Weber (8/4) für die Gastgeber und der frühere Magdeburger Andreas Rojewski (8/2) für Leipzig die besten Werfer.

Rojewski markierte bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte nach fünf Minuten das erste Tor der Partie. Der SCM lief lange dem Rückstand hinterher, ging in der torarmen und von den Abwehrreihen geprägten Partie nach 26 Minuten in Führung. Vor der Pause verpassten es die Hausherren, ihre Führung auf drei Treffer auszubauen, stattdessen trafen die Gäste ins leere Tor zum 11:10-Pausenstand. 

In der zweiten Halbzeit häuften sich bei den Elbestädtern die Anspielfehler, was Leipzig in der 43. Minute zur erneuten Führung nutzte. Die Gäste konnten sich jedoch nicht absetzen und so erzielte der spät eingewechselte Daniel Pettersson in der 58. Minute den 20:20-Ausgleich, bevor Magdeburgs Marko Bezjak die Führung besorgte.

13 Sekunden vor Abpfiff löste ein hartes Foul von Zeljko Musa eine Rudelbildung aus. Magdeburgs Keeper Quenstedt, neben Weber bester Spieler seines Teams, sah für einen Schubser die Rote Karte, Musa und Leipzigs Benjamin Meschke erhielten Zwei-Minuten-Strafen. Christoph Steinert verwandelte den fälligen Siebenmeter zum 21:21.

Ein direkter von Freiwurf von Magdeburgs Olympiasieger Michael Damgaard ging über das Leipziger Tor, so dass die Gäste den Punktgewinnen euphorisch bejubelten. Bei den Magdeburgern herrschte Ernüchterung.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...