Trainer Tuchel warnt vor Porto: «Müssen Ergebnis vergessen»

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Sevilla (dpa) - Chelsea-Trainer Thomas Tuchel hat seine Mannschaft trotz der 2:0-Erfolgs im Viertelfinalhinspiel der Champions League vor dem FC Porto gewarnt.

«Wir müssen das Ergebnis vergessen. Im Profi-Fußball gibt es nichts Uninteressanteres als die Vergangenheit», sagte der deutsche Trainer. «Wir dürfen nicht nachdenken, sondern müssen liefern.»

Im Rückspiel am 13. April (21.00 Uhr/DAZN), das wegen coronabedingter Reisebeschränkungen nicht an der Stamford Bridge in London, sondern erneut im spanischen Sevilla ausgetragen wird, kann das Team des DFB-Trios Timo Werner, Antonio Rüdiger und Kai Havertz dennoch «zuversichtlich» sein, erklärte der frühere Bundesliga-Coach. «Weil wir selbstbewusst sind und eine starke Mannschaft haben. Wir haben keine Angst.»

Im Falle eines Halbfinaleinzugs würden in der Königsklasse Liga-Konkurrent FC Liverpool mit Jürgen Klopp oder Real Madrid (Hinspiel 1:3) warten. Am Samstag treffen die Blues dann im FA-Cup-Halbfinale auf Manchester City. Eine wegweisende Woche für Tuchel und Chelsea. «Wenn wir am Saisonende einen Pokal gewinnen wollen, müssen wir mindestens ein Spiel davon gewinnen», forderte er.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.