Veranstalter versichern: Mexiko-Rennen wie geplant

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mexiko City (dpa) - Die Veranstalter in Mexiko City haben nach der Absage des Formel-1-Rennens von Kanada ausdrücklich versichert, dass der Große Preis in der mittelamerikanischen Metropole wie geplant am 31. Oktober stattfinden soll.

«Wir wollen allen Besuchern die Gewissheit geben, dass wir bereit sind, den Formel 1 Grand Prix von Mexiko City durchzuführen», hieß es in einer Mitteilung. Sie würden weiter mit den lokalen und den bundesstaatlichen Behörden zusammenarbeiten und die Situation weltweit beobachten.

Am 28. April hatte die Formel 1 die Absage des Rennens in Montréal im Juni bekanntgeben müssen. Wie schon im vergangenen Jahr verhindert die Corona-Pandemie einen Start in der einstigen Olympia-Stadt. Grund dafür sind vor allem die Einreisebestimmungen mit einer 14-tägigen Quarantäne. Statt in Kanada wird an dem Wochenende in Istanbul gefahren.

«Nach den Neuigkeiten aus Kanada möchte die Formel 1 sehr deutlich machen, dass es bei den Rennen in Mexiko und den USA später in der Saison keine Änderungen gibt», hieß es in dem Statement aus Mexiko.

Eine Woche vor dem Rennen in der Höhenluft von Mexiko City ist der Große Preis der USA im texanischen Austin geplant. Insgesamt will die Formel 1 trotz Corona-Pandemie in diesem Jahr auf die Rekordzahl von 23 Rennen kommen.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.