Zwölf Kinder und Jugendliche adoptiert

Annaberg-Buchholz.

Ein Dutzend Kinder und Jugendliche sind im vergangenen Jahr im Erzgebirgskreis adoptiert worden. Im Jahr zuvor waren es noch sieben mehr gewesen, wie aus Zahlen des Statistischen Landesamtes hervorgeht. Acht der im Jahr 2019 Adoptierten waren männlich, vier weiblich. Ende vergangenen Jahres befanden sich neun Kinder in Adoptionspflege, einer Probezeit für Kinder und potenzielle Eltern. Bei der Adoptionsvermittlung lagen im Landkreis vier Bewerbungen vor - zur Adoption vorgemerkte Kinder und Jugendliche gab es am Jahresende indes nicht. In ganz Sachsen wurden 217 Adoptionen (2018: 255) registriert sowie 249 Bewerbungen für 95 vorgemerkte Kinder. 30 Kinder waren zum Adoptionszeitpunkt jünger als ein Jahr, insgesamt 153 unter sechs. Für 55 Prozent der Adoptierten änderte sich die Lebenssituation nicht, so das Amt: Sie wurden von Stiefvater oder Stiefmutter angenommen. (urm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.