Erzgebirgskreis - Heft dokumentiert Stadionbau

Annaberg-Buchholz.

Das Erzgebirgsstadion in Aue ist das einzige Stadion in Deutschland, in dem Zweitligafußball gespielt wird und das dabei einem Landkreis gehört. Gebaut wurde es zwischen 2015 und 2018 für knapp 20 Millionen Euro. Ein Vorhaben, das viele Fans gespannt verfolgten. Der Erzgebirgskreis als Bauherr dokumentierte den Stadionbau mit seinen drei Bauphasen in einer "Bau-Chronik". Diese enthält 48 Seiten, auf denen Fotos gezeigt und Fakten zum Stadionbau zusammengefasst werden, teilte die Kreisverwaltung mit. Die Broschüre gibt es am Samstag im Erzgebirgsstadion zum "Tag der offenen Tür" im Fanshop hinter der Haupttribüne und einen Tag später zum Eröffnungsspiel gegen den FC Schalke 04 an gleicher Stelle sowie im Fanmobil hinter der Südtribüne zu kaufen. Sie kostet 3 Euro. Eine Zusammenfassung vom Baugeschehen liefert auch ein sechsminütiger Stadionfilm, der im Auftrag des Landkreises produziert wurde. Zu sehen sein wird der Stadionfilm am Wochenende im Erzgebirgsstadion sowie auch im Internet unter www.erzgebirgskreis.de. (urm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...