Lesung und Diskussion über Schaffen von Heym

Um den Stellenwert von Heimat und Exil im Schaffen des 2001 verstorbenen Schriftstellers Stefan Heym, hier im Bild in seiner Berliner Wohnung kurz vor seinem 85. Geburtstag, geht es am heutigen Mittwoch in einer Lesung mit anschließender Diskussion. Ab 16 Uhr wird der Autor Thaer Ayoub im Eduard-Theodor-Böttcher-Bau der TU Chemnitz, Altes Heizhaus, im Innenhof an der Straße der Nationen 62, Texte vorstellen. Um 18 Uhr geht der Schriftsteller dann mit Michael Müller von der Stefan-Heym-Gesellschaft, der Literaturwissenschaftlerin Therese Hörnigk sowie dem Politikwissenschaftler Sebastian Liebold in die Debatte. Der Eintritt ist frei. (gp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...