Platz in der Krippe wird ab 1. Januar teurer

Oberwiesenthaler Räte stimmen Anpassung der Elternbeiträge zu

Oberwiesenthal.

Eltern aus Oberwiesenthal müssen ab 1. Januar mehr Geld für die Betreuung ihrer Krippenkinder in der örtlichen Kindertagesstätte "Regenbogen" bezahlen. Statt bisher 200 Euro zahlen sie künftig 206,24 Euro pro Monat. Das haben die Mitglieder des Stadtrates in ihrer Sitzung am Dienstagabend mehrheitlich beschlossen. Grundlage für den Beschluss bildet die alljährliche Abrechnung der Betriebskosten in der Einrichtung, erläutert Hauptamtsleiterin Sarah Schlosser. Zu diesen Betriebskosten gehören unter anderem die Personalaufwendungen. In diesem Bereich hatte es in der Vergangenheit Veränderungen gegeben: Im vorigen Jahr war durch den Gesetzgeber in Sachsen der Betreuungsschlüssel gesenkt worden. Waren einer Erzieherin bis dahin sechs Kinder zugeteilt worden, sind es nunmehr noch 5,5 Mädchen und Jungen. Daraus resultiert eine Erhöhung der Personalkosten. Zudem lagen die bisherigen Elternbeiträge laut Sarah Schlosser unterhalb des gesetzlich vorgegebenen Rahmens. Demnach sollen diese zwischen 20 und 23 Prozent der Kosten liegen. Mit der Neuregelung hat die Verwaltung des Kurortes die Minimalvorgabe gewählt. Die Beiträge für die Betreuung im Kindergarten beziehungsweise im Hort bleiben dagegen konstant.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...