Polizei zieht Bilanz von Blitz-Aktion mit Kindern

Vor Kurzem stellten sich in Grumbach Fiona (l.) und Philipp gemeinsam mit Polizeihauptkommissar Bernd Pfeifer auf die Lauer. Mitsamt Lasergerät und gelber oder grüner Karte kontrollierten sie an der Grundschule im Rahmen der Aktion "Blitz für Kids" Autofahrer. Nun hat die Polizeidirektion Bilanz der insgesamt zwei Wochen dauernden Aktion gezogen. Demnach wurden im Direktionsbereich insgesamt 2606 Fahrzeuge gemessen, in 377 Fällen hielten sich Fahrer nicht an die Geschwindigkeit, 471 Mal gab es grüne Karten für vorbildliche Autofahrer. Sechs erhielten ein Bußgeld, weitere Verwarngelder. Die höchste gemessene Überschreitung lag bei 44 Stundenkilometern. (urm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...