Besuch des Präsidenten: Der Zeitplan steht fest

Steinmeier trifft sich mit City-Einzelhändlern, Gastronomen und Bürgern

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird am Donnerstag kommender Woche auf Einladung von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig in Chemnitz erwartet. Steinmeier soll nach Informationen der Stadtverwaltung gegen Mittag am Rathaus eintreffen und wird dort vom Chemnitzer Stadtoberhaupt begrüßt. Anschließend wird sich der oberste Repräsentant des Staates in das Goldene Buch der Stadt eintragen.

Kurz darauf wird sich das Staatsoberhaupt mit Inhabern von Einzelhandelsgeschäften und Gastronomen, deren Laden oder Lokal in der Chemnitzer Innenstadt ansässig ist, zu einem Gespräch treffen. Dieser Termin wird nichtöffentlich sein; auch die Medien sind dabei nicht zugelassen. Im Anschluss daran wird Steinmeier im Archäologiemuseum erwartet. Dort soll es eine Kaffeetafel mit Chemnitzern geben - der Bundespräsident wird dabei mit Bürgern der Stadt über die aktuellen Probleme sprechen. Auch für diese Veranstaltung wurden die Gesprächsteilnehmer vorab ausgewählt, weitere Bürger sind zu diesem Termin nicht zugelassen. Vertreter der Medien dürfen lediglich die Eröffnung der Runde begleiten bzw. im Anschluss an die Veranstaltung mit den Bürgern Interviews führen. Während der Gesprächsrunde sind Medienvertreter nicht zugelassen.

Anlass für den Besuch des Bundespräsidenten sind die Demonstrationen und Kundgebungen von Ende August bzw. Anfang September dieses Jahres. Nach dem Tötungsverbrechen an einem 35 Jahre alten Mann am Rande des Stadtfests war es in deren Verlauf auch zu rechtsextremen Ausschreitungen gekommen. Wegen des Besuchs bleibt das Archäologiemuseum am 1. November für Besucher geschlossen. Nach Informationen aus der Stadtverwaltung sind für den Tag des Besuchs des Bundespräsidenten in der Stadt bislang keine Demonstrationen oder Kundgebungen angemeldet worden. su

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...