Brandschutz bestimmt Haushaltsplan

Die Gemeinde Thermalbad Wiesenbad muss sparen. Daher werden die Hebesätze bei den Steuern angehoben. Es stehen aber auch wichtige Projekte an.

Thermalbad Wiesenbad.

Der Brandschutz in der Grundschule Wiesa beschäftigt die Thermalbad Wiesenbader schon länger. Der Plan sieht vor, dass die Garderoben aus den Fluren verschwinden, dafür im Speiseraum ihren neuen Platz finden. 175.000 Euro sind im Haushaltsplan für die Umsetzung der Brandschutzauflagen vorgesehen. Apropos Brandschutz. Eines der größten Vorhaben der kommenden Jahre wird der Bau eines neuen Feuerwehrdepots im Ortsteil Schönfeld sein. 2020 sollen die Planungen dafür vorangetrieben werden. 20.000 Euro sind dafür vorgesehen. Und das Thema Sicherheit spielt auch bei einer weiteren Großinvestition der Kommune eine Rolle. In Neundorf ist die Errichtung eines Löschwasserbehälters vorgesehen. Die Kosten werden mit 155.000 Euro angegeben. Zur Finanzierung soll unter anderem die Pauschale für den ländlichen Raum - 70.000 Euro - verwendet werden.

Hinzu kommen viele kleinere Investitionen und Instandhaltungen. Dazu zählen unter anderem die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik (10.000 Euro), Technik für den Bauhof zum Beispiel für den Winterdienst (28.000 Euro), ein neues Spielgerät für die Kita in Schönfeld (5000 Euro) und 20.000 Euro sind für den Bau einer Bushaltestelle an der Klemm-Mühle in Wiesa vorgesehen. Außerdem will Thermalbad Wiesenbad die Fassade des Feuerwehrdepots in Wiesa streichen, gleiches gilt für Fenster am Sportlerheim in Wiesa. Auch in das Sportlerheim in Schönfeld soll Geld fließen. 7000 Euro sind dafür veranschlagt.

Da sich die Gemeinde in einer freiwilligen Haushaltskonsolidierung befindet, vor einigen Monaten wurde eine Haushaltspotenzialanalyse vorgestellt, werden die Hebesätze der Grundsteuer und Gewerbesteuer erhöht. Dies war eine der Empfehlung der Experten. Der Hebesatz der Grundsteuer A wird von 300 auf 315 Prozent erhöht, bei der Grundsteuer B von 395 auf 428 Prozent und die Gewerbesteuer wird von 375 auf 390 Prozent angehoben.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.