Buchsommer lockt vor allem Vielleser

Dank 195 Mädchen und Jungen musste Bibliothek Bücher nachkaufen

Annaberg-Buchholz.

Schon jetzt hat eine Schülerin mehr als 60 Bücher in ihren sechswöchigen Sommerferien gelesen. Einige hat sie noch aus der Annaberger Stadtbibliothek ausgeliehen. "Und sie liest sie auch", sagt Bibliothekarin Dörte Lyre beeindruckt. Woher sie das weiß?

Im Rahmen des diesjährigen Buchsommers, einer sachsenweiten Aktion, in der Büchereien Kinder- und Jugendbücher exklusiv für Schüler kaufen und bereitstellen, wird jeder Schüler nach jedem Buch abgefragt. Das elfjährige Mädchen konnte alle Fragen beantworten. Mit ihrem Lesehunger stand sie in den vergangenen Wochen nicht allein da. Insgesamt 195 Mädchen und Jungen zwischen 8 und 16 Jahren beteiligten sich in diesem Jahr. 1635 Bücher haben sie ausgeliehen - so viele, dass die Bibliothek schon nach wenigen Wochen Bücher nachkaufen musste, um den Kindern und Jugendlichen überhaupt noch Lesestoff bieten zu können.

Dörte Lyra, die die Aktion schon seit mehreren Jahren in der Bergstadt betreut, ist begeistert. "Es war einfach toll und das, obwohl das Wetter nicht gerade zum Lesen geeignet war", sagt sie und spielt auf die Sommerhitze an, die die Schüler eher ins Freibad lockte. Ihre Bücher haben sie wohl mitgenommen, denn in diesem Sommer mauserten sich einige zu Viellesern. "Es ist der Ehrgeiz, das vorige Jahr zu übertreffen", so Lyra - denn diejenigen, die 2017 schon einmal mitgemacht haben, stachen in diesem Jahr besonders hervor.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...