Im Erzgebirgskreis noch tabu: Einkauf nach Terminvereinbarung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die von der Landesregierung viel gepriesenen Lockerungen im Einzelhandel greifen nicht in ganz Sachsen. Entsprechend groß ist die Verunsicherung - und die Enttäuschung.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 13
    2
    ChrisP
    10.03.2021

    Ist ja logisch, das Erzgebirge wird wieder angehängt, wie immer. Anstelle allen wieder langsam eine Zukunft zu ermöglichen und Menschen aus der Lethargie zu holen, wird weiter verboten, verboten und verboten. Viele Bürger sind schon seit einem Jahr vernünftig, halten sich an die Regeln, werden bestraft mit Insolvenzen und Existenzängsten, anstatt Vertrauen zu schaffen. Ich habe mein halbes Leben in der DDR gelebt, die Parallelen sind erschreckend, aber wir konnten uns frei bewegen, wenn auch nicht überall hin reisen und die Stasi war uns bekannt. Man fragt sich, wo das alles noch hinführen soll.