Person stürzt fünf Meter in die Tiefe

Frohnau.

In der Nacht zu Samstag ist ein Mann in Frohnau aus der Sehma gerettet worden. Wie die Freiwillige Feuerwehr Buchholz berichtete, rückten die Kameraden gegen 0.22 Uhr an die Sehmatalstraße aus. Ein Mann war in den Fluss gestürzt und wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt. Mittels Drehleiter und Schleifkorbtrage holten die Feuerwehrleute gemeinsam mit dem Rettungsdienst den verletzten Mann aus dem Wasser. Auch die Polizei sowie der Kreisbrandmeister waren im Einsatz, der gegen 2 Uhr beendet war. Paul Reuter, Pressesprecher der Stadtfeuerwehr, erklärte auf Anfrage von "Freie Presse", dass dort zuvor mehrere Personen mit Fackelbeleuchtung unterwegs gewesen seien. "Der Mann wollte eine Fackel löschen und ins Flussbett werfen", so Reuter. Dabei sei er ins Wasser gestürzt. Seine Begleiter alarmierten den Rettungsdienst und die Feuerwehr. Zwei Begleiterinnen, so Reuter, seien zunächst zu dem Mann in den Fluss gestiegen, um Erste Hilfe zu leisten. "Sonst wäre es wohl schlimmer ausgegangen", erklärte der Feuerwehrsprecher. (em)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.