Suche nach Auftragswerk

"Erzhammer" hofft auf Tipps zu Reliefs aus den 70ern

Annaberg-Buchholz.

Angesichts der Gründung der Annaberger Schnitzschule "Paul Schneider" vor 100 Jahren begibt sich das Kulturzentrum "Erzhammer" auf eine historische Spurensuche. Dabei hofft die Einrichtung in einem Punkt auf Hilfe.

Es geht um ein Werk, das im Jahr 1972 unter der Leitung des einstigen Schnitzschulleiters Egon Rehm entstanden ist. Wie der "Erzhammer" im sozialen Netzwerk Facebook informiert, sei damals eine Wandgestaltung mit 14 Relieftafeln für die "Brigade Anne Frank" des VEB OPEW zur Ausgestaltung des Arbeitssaals entstanden. Leider gebe es keine Informationen über deren Verbleib. Daher hofft die Einrichtung auf Hinweise von Zeitzeugen. Kontakt per Mail oder unter Ruf 03733 425190. (aho)

erzhammer@

annaberg-buchholz.de

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.