Tank an Lkw aufgerissen: Mehrere Feuerwehren im Einsatz

Gefahrguteinsatz in der Kreisstadt: Die freiwilligen Feuerwehren aus Buchholz, Annaberg, Crottendorf, Cunersdorf, Sehma, Neudorf und Beierfeld sind am gestrigen Montagvormittag zu einem Einsatz nach Kleinrückerswalde gerufen worden. Auf einem dortigen Netto-Parkplatz hatte ein Lkw-Fahrer beim Rangieren den Dieseltank seines Fahrzeuges aufgerissen. In der Folge liefen mehrere hundert Liter Diesel aus. Die Einsatzkräfte dichteten den Tank ab und begannen mit dem Umfüllen. Weiterhin wurden mittels Ölbinder Gullys und Straßeneinläufe vor dem Eintritt des Kraftstoffes gesichert. Die nachfolgende Reinigung der Verkehrswege übernahm eine Spezialfirma. Die nahe gelegene Bärensteiner Straße wurde während der Maßnahmen für etwa vier Stunden voll gesperrt. Im Einsatz waren annähernd 45 Kameraden. Am Laster entstanden 2000 Euro Schaden, teilt die Polizei am Dienstag mit. (kenl/sane)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.