Chemnitzer beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"

Chemnitz.

Drei Musikschüler vertreten ab Donnerstag Chemnitz und die Städtische Musikschule beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" im schleswig-holsteinischen Lübeck. In der dortigen Musik- und Kongresshalle werden nach Veranstalterangaben mehr als 2500 junge Musiker im Alter zwischen 13 und 17 Jahren ihr Können unter Beweis stellen. Unter ihnen sind nach Informationen der Chemnitzer Stadtverwaltung das Duo Karolin Scheunert (Gesang) und Nanette Gruber (Klavier) sowie der Gitarrist Kevin Rau.

Der Bundeswettbewerb ist die dritte und höchste Ebene des "Jugend musiziert"-Wettbewerbes. Nur wer einen ersten Preis und mindestens 23 von möglichen 25 Punkten beim Landeswettbewerb erspielt hat, kommt ins Finale. Über die Preisvergabe entscheidet laut Veranstalter die Jury bestehend aus Musikerziehern, Dozenten und Interpreten der zum jeweiligen Wettbewerb ausgeschriebenen Instrumentalbereiche. (gp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...