Neubau für Brücke an der Gaußstraße

Seit Herbst vergangenen Jahres endet die Fahrt auf dem Radweg am Kappelbach abrupt an der Brücke Gaußstraße. Wer an der verbarrikadierten Unterführung ankommt, muss wieder ein paar Meter zurück und nach oben, um die Gaußstraße zu überqueren, statt unter ihr durchzufahren. Grund für die Sperrung ist der marode Zustand der Brücke. Betonteile drohten, auf den Weg zu stürzen. Außerdem weisen die Hauptträger Korrosionsschäden auf.

Nun soll der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss in seiner Sitzung am 20. September den Neubau der Brücke beschließen. Die Ausschreibung für die Arbeiten soll demnach noch im September veröffentlicht werden, damit der Bau im März 2017 beginnen könne. Das werde unter Vollsperrung geschehen. Aus Platzgründen sei es nicht möglich, eine Behelfsbrücke für Fußgänger aufzubauen. Außerdem soll die neue Brücke optisch verschönert werden: Um Verschmutzungen durch Vandalismus vorzubeugen und als gestalterisches Element, soll die Plattenoberfläche mit einer professionellen Graffitigestaltung versehen werden, heißt es in der Beschlussvorlage. Dass die Brücke baufällig ist, weiß man im städtischen Baudezernat übrigens nicht erst seit gestern: Schon seit dem Jahr 2007 sind den Verantwortlichen die Schäden an der Brücke bekannt; zwei Jahre später hatte die Stadtverwaltung sogar schon einen Neubau angekündigt, 200.000 Euro sollte der kosten. Diese Planung hat sich jetzt mehr als verdoppelt: Insgesamt 530.000 Euro soll der Brückenneubau nun kosten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...