258 Ausnahmen von Quarantänepflicht

Zwickau.

28 Unternehmen aus dem Landkreis Zwickau haben bis zum gestrigen Freitagmittag für insgesamt 258 Beschäftigte, die aus der Tschechischen Republik nach Sachsen pendeln, die Ausnahme von der Quarantänepflicht beantragt. Ihr Aufenthalt in Sachsen ist nötig, weil deren Tätigkeit für das Aufrechterhalten der Funktionsfähigkeit der Betriebe unverzichtbar sei, sagte Ilona Schilk, Sprecherin des Landratsamtes Zwickau. Die Kreisverwaltung weist darauf hin, dass die Bescheinigung zur Befreiung von der Quarantänepflicht für Beschäftigte aus Tschechien mit einer Pflicht zum täglichen Testen auf eine Infektion mit dem Coronavirus einhergeht. (ja)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.