Bürgerbefragung zum Radverkehr

Burgstädt.

Wohl kaum ein Thema des Alltags beschäftigt und polarisiert so stark wie der Straßenverkehr, sagt Burgstädts Bürgermeister Lars Naumann (Freie Wähler). Der Stadtrat hat deshalb die Erarbeitung einer Radverkehrskonzeption in Auftrag gegeben. Dafür soll sowohl der Alltagsradverkehr als auch der Radtourismus betrachtet werden. Um dabei die Wünsche der Einwohner einbeziehen zu können, ist eine Bürgerbefragung gestartet worden. Bis zum 30. April kann ein Fragebogen online oder auf Papier ausgefüllt werden. Dabei sollen Probleme und Konflikte aufgezeigt und konkrete Maßnahmen benannt werden. Teilnehmer können sich zu Fahrgewohnheiten und Fragen der Sicherheit äußern. Dabei wird auch abgefragt, ob sie mit dem Rad fahren, um einzukaufen, auf Arbeit zu gelangen oder dies in der Freizeit tun. Zudem ist einzuschätzen, ob die Fahrt nach Chemnitz sicher sei. (bj)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...