CFC-Streit eskaliert: Insolvenzverwalter beantragt Haft für Vorstände

Laut Insolvenzverwalter Siemon sollen die drei Vorstandsmitglieder gegen das Sanierungskonzept vorgehen und damit gegen ihre Pflicht zur Mitwirkung in einem Insolvenzverfahren verstoßen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

12Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    1
    Interessierte
    16.08.2019

    Das scheint ein ganz raffinierter Mann zu sein , der sich auskennt , wie es geht und wahrscheinlich auch noch reichlich frech dazu ist ; und er selbst muß aber wohl nicht in Haft ?

  • 9
    3
    d0m1ng023
    15.08.2019

    Der IV interpretiert das Insolvenzgericht wasrscheinlich anders als das hiesige Amtsgericht. Siemon ist sicherlich der Meinung, dass er alle Mittel die das Insolvenzrecht vorgibt anwenden kann. Während das Amtsgericht schon mehrmals seine Anträge, aufgrund nicht vorhandener Befugnisse oder Rechtssicherheit zurück gewiesen hat.

    Also irgendeiner von diesen beiden Organen hat keine Ahnung vom Insolvenzrecht. Mich würden mal die ausführlichen Begründungen auf den Anträgen des IV interessieren, auf was er seine Anträge stützt.

    Ich vermute, dass seine Anträge, die sich gegen den Vorstand richten, schon rechtens sind. Allerdings im Insolvenzrecht nur als Kann- bzw. Ermessenvorschriften stehen. Somit reizt er seine Befugnisse voll aus, während das Amtsgericht seine Neutralität bewahrt und diese Vorderungen des IV als überzogen darstellt. Bei einem Ermessen ist ja der Spielraum ziemlich groß...

    Siemon fehlt einfach der Blick aufs Wesentliche. Hier geht es nicht um Paragrafenreiterei, sondern um die Rettung eines Vereins. Da sollte er mehr Demut zeigen und net so stur auf sein Recht pochen.

  • 13
    10
    GerdPetra
    14.08.2019

    Wie eine Person den ganzen Ruf der Stadt bzw eine ganze Region ins falsche Licht rücken kann, ist unbegreiflich. Diese Person ist doch völlig überfordert und schlägt wild um sich. Kann den der keiner dagegen halten?

  • 8
    6
    Zeitungss
    14.08.2019

    @saxon1965: Danke für Ihren Beitrag. Hier ist vermutlich jeder gegen jeden und zwar jeden Tag.

  • 20
    4
    ZwischenDenZeilen
    14.08.2019

    M.E. schadet der IV dem Verein und der GmbH in krasser Weise durch seine aktuellen Handlungen. Das ist ja schon gar Satire. Und ich dachte sie Klage gegen den Freistaat wäre an Dreistigkeit nicht so schnell zu toppen .. freuen wir uns auf das grosse Finale.

  • 36
    4
    saxon1965
    14.08.2019

    Als Laie blickt man zwar nicht durch, aber mit gesundem Menschenverstand hat diese Posse nichts mehr zu tun. Es geht gegen Vorstand, gegen Aufsichtsrat, gegen Trainer, Spieler, Kinder und Jugendliche und wohl auch gegen einen IV, dem die Mehrzahl der Beteiligten nicht mehr (ver-) traut.
    Kann das mal Jemand beenden? Zum Nutzen des Vereins und des Fußballs in Chemnitz!

  • 14
    11
    Tokeah
    14.08.2019

    Herr Simon, ich fordere Sie hiermit öffentlich auf, Ihren Posten zur Verfügung zu stellen. Durch die gerichtlich verfügte Zurückweisung ist eindeutig belegt, dass Sie in Untätigkeit Ihrer Amtshandlung verfallen zu sein scheinen bzw. dies augenscheinlich sivzu deuten ist. Ihre Zielstellung als Insolvenzverwalter ist Aufgabentechnisch nicht mehr überzeugend und die öffentliche Wahrnehmung ist eine andere.
    Dieser Aufruf ergeht in diversen öffentlichen Medien mehrmals zum Zeichen der Unzufriedenheit.

  • 12
    11
    Zeitungss
    14.08.2019

    Ist ein SEK oder gar die GSG9 schon angefordert um dieses Thema endlich einmal zu beenden ? Besser kann sich eine Gegend nicht präsentieren, auf diese Idee kommt bei den gestressten Akteuren niemand. Über den Nischel spricht inzwischen kein Mensch mehr, über den chaotischen Verein CFC dagegen schon, wenn auch nicht in gewünschter Richtung. Wurde in Chemnitz die Bildung soweit vernachlässigt, dass man darauf nicht selbst kommt ?
    Man könnte auch den Gerichtsschreiber beauftragen, die Protokolle gleich hier zu veröffentlichen, wundern sollte es mich nicht mehr.

  • 24
    13
    667063
    14.08.2019

    Für mich ist das ein bewusst gegen einen Ost Club inszeniertes Vorgehen. Der Mann gehört seines Postens enthoben und ein ehrlicher Typ an seine Stelle.

  • 36
    5
    AliceAndreas
    14.08.2019

    Sind wir bei den Anträgen die Herr Siemon stellt und das Gericht als Schwachsinn ablehnt eigentlich schon im zweistelligen Bereich?

    Da muss doch mal jemand merken das hier etwas gewaltig schief läuft!

  • 50
    3
    CPärchen
    14.08.2019

    Das ist jetzt ein Punkt, wo selbst ich als Laie feststelle, dass Herr Siemon Blödsinn macht.
    In Haft nehmen zu lassen ist schon eine krasse Forderung.

  • 52
    3
    Deluxe
    14.08.2019

    Eine Provinzposse erster Güte.
    Und allmählich auch lächerlich.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...