Chemnitz: Kundgebung statt Ostermarsch

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Statt des 32. Chemnitzer Ostermarsches, der pandemiebedingt ausfallen musste, hat am Freitagvormittag am Chemnitzer Rathaus eine Kundgebung für Frieden und Abrüstung und ein menschenwürdiges Leben stattgefunden. Zu der Veranstaltung auf dem Neumarkt hatte die Chemnitzer Friedensinitiative aufgerufen.

Es schlossen sich rund 50 Personen verschiedener politischer Gruppen aus der Stadt mit Bannern, Fahnen und Transparenten an. Abgesichert wurde die zweistündige Kundgebung durch Polizeikräfte. (fp)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
44 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 6
    8
    ArndtBremen
    03.04.2021

    Herr Kastenfrosch, ich sehe nichts, ich stellte lediglich eine Frage. Ihr "Hineininterpretieren" spricht für sich.

  • 12
    13
    1371270
    02.04.2021

    Ich sehe gerade mal 10 Leutchen

  • 30
    20
    Kastenfrosch
    02.04.2021

    Da sind Sie offenbar schlecht informiert, ArndtBremen: teil nimmt die hiesige Polizei wohl eher an Demos anderer Couleur.

  • 30
    25
    ArndtBremen
    02.04.2021

    50 Teilnehmer inclusive Polizei?