Chemnitz startet am Gründonnerstag Springbrunnen-Saison

Chemnitz (dpa/sn) - Chemnitz eröffnet trotz einer derzeit weniger belebten Innenstadt wegen der Corona-Beschränkungen die Springbrunnen-Saison. Am Gründonnerstag werden die Wasserfontäne im Schlossteich und das Wasserspiel am Jakobikirchplatz als erste Brunnen in Betrieb genommen, wie die Stadtverwaltung am Montag mitteilte. Vom 17. April an bis zum 4. Juni sollen dann nach und nach alle 20 Brunnen im Stadtgebiet zu sprudeln beginnen.

Für den Unterhalt der Brunnen seien für dieses Jahr 90.000 Euro im Haushalt eingeplant worden. Zusätzlich stünden noch Sach- und Geldleistungen aus Sponsoring für den Betrieb und die Bewirtschaftung der Brunnen durch Unternehmen und Vereine zur Verfügung.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    Interessierte
    07.04.2020

    Ich kann mich gar nicht entsinnen , dass wir als Kinder oder unsere Kinder in diese Brunnen gegangen sind , nur die Hunde waren da drin , heute sind es beide Gruppen …

  • 2
    3
    fnor
    06.04.2020

    Hoffentlich schafft sich die Stadt damit nicht zusätzliche Freibäder, an denen dann das Ordnungsamt die Kinder verscheuchen muss. Ne mal im Ernst, den Springbrunnen an der Stadthalle würde ich erstmal leer lassen.