Corona-Situation in Chemnitz mit Licht und Schatten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Corona-Pandemie hat in Chemnitz sechs weitere Todesopfer gefordert. Damit steigt die Anzahl der seit Ausbruch der Pandemie vor gut einem Jahr in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorbenen Chemnitzer auf 433. Zugleich meldete das Gesundheitsamt mit 44 Neuinfektionen an einem Tag den niedrigsten Tageswert seit einem Monat. Hinzu kommen mehr als zwei Dutzend Nachmeldungen aus den Vortagen. Die offizielle Sieben-Tages-Inzidenz wurde am Mittwoch mit 265,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner angegeben. Das ist der vierthöchste Wert in Sachsen. Von Quarantäne-Anordnungen betroffen sind aktuell 16 Kitas, 26 Schulen sowie drei Pflegeeinrichtungen. 211 Patienten werden im Krankenhaus behandelt, 49 von ihnen auf Intensivstationen. (fp)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €