Diesterwegschule - Amt prüft Bildung von drei 5. Klassen

Burgstädt.

Für das neue Schuljahr 2019/20 gibt es 60 Anmeldungen für die fünfte Klasse der Diesterwegschule in Burgstädt, sagt Bürgermeister Lars Naumann. Da die Oberschule aber nur zweizügig ausgelegt sei, dürften nur zwei Klassen gebildet werden. Die Schulleitung sei beauftragt worden, mit Eltern zu reden, um Kinder in andere Schulen umzulenken, so nach Penig. Das betrefe vor allem Kinder aus Burgstädt und Mühlau. Doch dafür gebe es kein Verständnis. Deshalb will die Stadt als Träger der Einrichtung beim Landesamt für Schule und Bildung (Lasub) eine Ausnahmegenehmigung für drei Klassen erhalten. Der Bürgermeister will das Thema zur Stadtratssitzung am Montag erörtern. Die Diesterwegschule habe bereits zweimal unter Beobachtung gestanden, weil nur eine fünfte Klasse aufgrund von Schülermangel gebildet werden konnte, so Naumann. Jetzt freue er sich über den Zuspruch und wolle keinen abweisen. Laut Lasub fällt eine Entscheidung zur Klassenbildung bis 23. Mai. (bj)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...