Eine bunte Parade gegen Ausgrenzung

Zum Christopher Street Day werden am Samstag hunderte Besucher in der City erwartet. Der Aufzug feiert ein Jubiläum.

Die Unterschiede werden groß sein, aber die Ziele sind die gleichen: Drei Wochen, nachdem der Chemnitzer Robert Lutz am Christopher Street Day (CSD) am Ursprungsort in New York teilgenommen hat, organisiert er mit anderen den Christopher Street Day an diesem Samstag in Chemnitz. "Millionen waren in New York dabei. Es war eine extrem beeindruckende Veranstaltung", berichtet der 31-Jährige von seinem unvergesslichen Kurztrip in die Weltstadt an der US-Ostküste. Gemeinsam mit drei anderen Mitgliedern des Vereins Christopher Street Day Chemnitz nahm er am 30. Juni an der Parade in New York teil. "Freitag bin ich hingeflogen, Sonntag in der Nacht zurück. Aber das war es wert", sagt Lutz. 14 Uhr startete die Parade in New York am 30. Juni, als er abends zum Flughafen aufbrach, war sie noch immer nicht am Ziel angekommen. "Es war eine extrem große Demo", sagt Robert Lutz.

Der CSD ist nicht nur ein kunterbuntes, fröhliches Fest. Er ist vor allem auch ein Gedenk- und Demonstrationstag homo- und bisexueller Menschen, von transgender und intersexuellen Personen. Sie kämpfen als Minderheiten darum, von der Gesellschaft anerkannt zu werden. Dieser Kampf um die vollständige Gleichberechtigung eines jeden Menschen, gleich welcher sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität sei nach wie vor notwendig, betont Robert Lutz. In Chemnitz findet der Christopher Street Day, der am Samstag 14 Uhr am Rathaus startet, zum siebten Mal statt. Es werde ihn solange geben, solange der Kampf um Gleichberechtigung in der Stadt nötig ist, so Lutz.


Er selbst, sagt der gebürtige Karl-Marx-Städter, fühle sich in Chemnitz "relativ sicher". "Ich gehe überall hin." Aber es gebe sicherlich Menschen, die bestimmte Gegenden mieden, sagt er. Grundsätzlich gebe es noch viel zu tun. Noch immer gebe es schräge Blicke oder komische Sprüche, wenn ein homosexuelles Paar durch die Stadt laufe. Man könne nicht sagen, dass solche herablassenden Äußerungen nur von älteren Menschen kämen, sagt Lutz. Auch junge Leute äußerten sich homophob. Er vermutet, dass es die Jungen im Elternhaus so vorgelebt bekommen. Umso wichtiger sei Aufklärungsarbeit in der Schule, die etwa vom Verein Different People in der Stadt geleistet werde, sagt Lutz.

Dieses Jahr steht der Christopher Street Day in Chemnitz wie auch in den meisten anderen Orten unter dem Motto "Stonewall 50". Damit wird an die Kneipe Stonewall Inn in der New Yorker Christopher Street erinnert, in der sich homosexuelle Menschen trafen und wo es vor 50 Jahren zu Auseinandersetzungen zwischen Homosexuellen und der Polizei kam - ein Wendepunkt im weltweiten Kampf schwuler und lesbischer Menschen für Anerkennung und Gleichberechtigung. Der CSD erinnert daran.

Durch die Parade wird es am Samstag zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen entlang der Strecke kommen, auf der sich der bunte Aufzug bewegt. Die Stadtverwaltung hat angekündigt, dass zwar für den Umzug keine Straßen gesperrt werden. Allerdings sollten Autofahrer in der Innenstadt damit rechnen, dass die Polizei die Parade begleitet und den Verkehr für sie dort, wo es nötig ist, operativ regelt. Dadurch kann es auch zu Fahrplanabweichungen bei Bussen und Bahnen kommen. (mit gp)


Parade startet am Samstag am Rathaus

Die Aktionswoche des Christopher Street Day in Chemnitz endet am Samstag. Bis dahin gibt es noch mehrere Veranstaltungen, ein Auszug:

Donnerstag, 18.30 Uhr, Aidshilfe Chemnitz, Karl-Liebknecht-Straße 17b, Gewalterfahrungen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern, trans- und intergeschlechtlichen Personen sowie queeren Menschen.

Freitag, 16 Uhr und Samstag, 10 Uhr, Tierpark, Führung homosexuelle Tiere, Anmeldung nötig unter tierpark@stadt-chemnitz.de.

Samstag, 14 Uhr, Rathaus, Christopher-Street-Day-Parade; 16 Uhr Straßenfest im Stadthallenpark; 20 Uhr, Theaterplatz, Filmvorführung Bohemian Rhapsody. (hfn)

www.csd-chemnitz.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...