Ermittlungen nach Brand von Wohnhaus

Bis in die Morgenstunden des Dienstags hinein mussten Feuerwehrkräfte in Limbach-Oberfrohna wegen eines Dachstuhlbrandes an der Hohensteiner Straße im Einsatz bleiben. In einem leerstehenden Mehrfamilienhaus war am Montagabend aus noch ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen. Der Dachstuhl des Gebäudes wurde laut Feuerwehr von den Flammen völlig zerstört. Im Einsatz waren zunächst die Wehren Limbach und Oberfrohna. Es kam auch eine zweite Drehleiter aus Hohenstein-Ernstthal zum Einsatz. Ein Nachbarhaus musste vorübergehend evakuiert werden. Parallel dazu löste die Brandmeldeanlage eines Industrieunternehmens am Ostring aus. Es kamen Feuerwehrkräfte aus Pleißa, Rußdorf, Hohenstein-Ernstthal und Lichtenstein zum Einsatz. Sie stellten beim Eintreffen fest, dass es sich um einen Fehlalarm wegen eines defekten Brandmelders handelte. An der Hohensteiner Straße wurde der Einsatz erst gegen 2.30 Uhr beendet, weil Glutnester schwer zu erreichen waren. Verletzt wurde niemand. Es laufen Ermittlungen zur Brandursache. (reu)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.