Erst Wunderkind - jetzt Rebell: Garrett in Chemnitz gefeiert

David Garrett gilt wahlweise als Superheld oder als Bösewicht der Klassik. Mit seiner Tournee "Unlimited", die er in Chemnitz startete, feiert er zehn Jahre Crossover.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    ralf66
    05.05.2019

    Der Garrett macht in erster Linie Show und ob alles so schön klingt wie er es spielt, ist immer noch Geschmackssache, oder heute oft abhängig was gerade in Mode ist, es muss nicht immer schön sein, musikalisch gut, oder kulturell wertvoll, in muss es sein, dass ist die heutige Kultur der Jugend.

  • 4
    6
    Freigeist14
    05.05.2019

    Es gibt viele erstklassige Violinisten . Er hat halt das Zeug sich gut zu verkaufen (Tatoo jeden zeigen und rumhopsen )

  • 9
    4
    Gerhard56
    05.05.2019

    Wenn das die „Rebellen“ der heutigen Zeit sind, dann gute Nacht.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...