Fahrplanbücher verspätet

Verkaufsstart verzögert sich wegen Lieferproblemen

Die ab 15. Dezember geltenden neuen Fahrplanbücher 2019/2020 des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS) waren nicht wie angekündigt vom gestrigen Freitag an im Kundenbüro des VMS und im Mobilitätszentrum des Verkehrsbetriebes CVAG an der Zentralhaltestelle erhältlich. Darüber haben mehrere verärgerte VMS-Kunden die "Freie Presse" informiert.

Eine Sprecherin des VMS, der den Verkaufsstart für den 6. Dezember angekündigt hatte, nannte kurzfristig bekannt gewordene Lieferprobleme als Ursache für die Verzögerung. Der VMS hoffe, mit dem Verkauf am Montag beginnen zu können. Bei der CVAG sind die Fahrplanbücher nach Angaben eines Sprechers seit dem gestrigen Freitag gegen 11 Uhr zu bekommen. (mib)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...