Feier - Stadtfest könnte teurer werden

Burgstädt.

Die Stadt Burgstädt hält an der Tradition fest, um den Tag der Deutschen Einheit ein Stadtfest zu feiern. Das sagte Bürgermeister Lars Naumann (Freie Wähler) auf Nachfrage. Geplant ist die Feier dieses Jahr vom 4. bis 6. Oktober. Nach ersten Schätzungen koste das Spektakel etwa 120.000 Euro. "Doch es wird bestimmt teurer", sagte Naumann. Denn bei der Vorbereitung habe sich herausgestellt, dass es schwierig sei, Händler zu finden, die Künstlergagen würden steigen und auch die Ausgaben für Ordnung und Sicherheit hätten sich im Vergleich zu den Vorjahren erhöht. Trotzdem soll es ein Programm auf drei Bühnen am Markt, Brühl und Rathausvorplatz geben. Etwa Ende Juli soll das konkrete Programm stehen. Höhepunkt soll am Samstag der Auftritt des "Lebendigen Fürstenzuges" sein, den der Verein "Der Fürstenzug zu Dresden" organisiert. (bj)

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...