Feldstraße in Taura soll gebaut werden

Taura.

Die Feldstraße in Taura kann saniert werden. Bürgermeister Robert Haslinger (CDU) informierte, dass für den kommunalen Straßen- und Brückenbau in Taura vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr in diesem Jahr 16.000 Euro bewilligt wurden. Hinzu kommt nach seinen Angaben ein Eigenanteil der Gemeinde von zehn Prozent. Vor allem die Randbereiche und Straßengräben müssten instand gesetzt werden, so der Bürgermeister. Dadurch kann das Niederschlagswasser besser abfließen, weitere Schäden an der Straße würden vermieden. Auf die Dringlichkeit der Arbeiten hatte ein Einwohner in der Bürgerfragestunde vor der jüngsten Ratssitzung hingewiesen. Auf der vom Gemeinderat aufgestellten Prioritätenliste steht die Feldstraße ebenfalls obenan. Als nächstes sollen Arbeiten an der Vater-Jahn-Straße folgen. (tür)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...