Gartenlauben abgebrannt

Feuer in Anlage Am Frischborn - Polizei vermutet Brandstiftung - Zeugen gesucht

Nach einem Brand ermittelt jetzt die Kriminalpolizei Chemnitz. Am Sonntagabend gingen in einer Kleingartenanlage an der Max-Planck-Straße in Borna-Heinersdorf zwei Gartenlauben in Flammen auf. Das Feuer hatte bereits auf das Vordach eines benachbarten Gartenhäuschens übergegriffen. Durch die Löscharbeiten der Feuerwehr konnte dessen Niederbrennen verhindert werden. Die beiden Lauben brannten hingegen ab. Verletzt wurde niemand. Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt.

Die Kriminalpolizei geht bei den Feuern von Brandstiftung aus. Während der Untersuchungen haben zudem mehrere Laubenbesitzer Einbrüche in ihre Gartenhäuser gemeldet. Ob etwas gestohlen wurde, sei derzeit Gegenstand weiterer Ermittlungen, so die Polizei. Ein möglicher Zusammenhang zwischen den Bränden und den Einbrüchen werde geprüft, heißt es.

In diesem Zusammenhang suchen die Beamten nun nach Zeugen. Wer am Sonntagabend Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Kleingartenanlage Am Frischborn gesehen hat, die mit den Feuern in Verbindung stehen könnten, soll sich bei der Polizei melden.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.